Schulärzte

 
Schulärztliche Untersuche

Der Untersuch durch den Schularzt ist obligatorisch und findet im Kindergarten, in der 4. Primar- und in der 2. Sekundarschule statt. Die Kosten werden von der Gemeinde Meggen übernommen. Die Erziehungsberechtigten werden schriftlich über den Ablauf des Untersuchs orientiert und können den Untersuch – auf eigene Kosten – durch eine andere Ärztin oder einen anderen Arzt durchführen lassen.

Freiwillige Schulimpfungen

An der Schule Meggen werden ab dem Schuljahr 2013/2014 die vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) empfohlenen Basisimpfungen wiedereingeführt. Die Impfungen sind freiwillig und werden, falls von den Erziehungsberechtigten gewünscht, durch den Schularzt durchgeführt. Die Impfungen sind – auch bei Durchführung beim Hausarzt – für die Erziehungsberechtigten kostenlos.

 

Die Wiedereinführung der freiwilligen Schulimpfung ist eine wesentliche Massnahme der nationalen Strategie zur Masernelimination 2011-2015 des Bundesrates und der Kantone.

Maserneliminationskampagne:
Bis Ende 2015 soll die Schweiz masernfrei werden, so die aktuelle Maserneliminationskampagne des Bundes. Die Übertragung der Krankheit wird unterbrochen, wenn 95 % der Bevölkerung zweimal gegen Masern geimpft sind.
Weitere Informationen zu der Kampagne: www.stopmasern.ch

HPV-Impfprogramm:
Die Impfung gegen Humane Papillomaviren (HPV) für Mädchen und junge Frauen im Alter von 11 bis 26 Jahren schützt vor Gebärmutterhalskrebs. Die Mädchen der Sekundarschule werden anfangs Schuljahr über die HPV-Impfung informiert. Weitere Informationen finden Sie unter: https://gesundheit.lu.ch/themen/humanmedizin_und_infektionskrankheiten/infektionskrankheiten_und_Impfungen/hpv_impfprogramm/dokumente